Landesgartenschau Öhringen 2016. Der Limes blüht auf in Hohenlohe

Weite, Genuss und Erholung

Hohenlohe ist ein Flecken unberührter Kulturlandschaft - zwischen Wäldern, weiten Flusstälern und Weinbergen findet der Besucher romantische, anmutende Städte und beeindruckende Schlösser und Burgen.

Hohenlohe ist verträumt und manchmal scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Diese Region mit seinen weiten Landschaften und tiefen Flusstäler bietet absolute Ruhe und Erholung. Hier kann die Seele baumeln. Die Hektik und der Leistungsdruck der heutigen Zeit fallen ab.

Wandern und Radfahren

Die Region an Kocher und Jagst ist längst ein Geheimtipp unter Touristen und Ausflüglern. Die tiefen Flusstäler mit ihren romantischen kleinen Dörfern oder die Hohenloher Ebene mit dem weitem Blick über Felder und Wiesen erlauben unvergleichliche Ausblicke über landwirtschaftliche Flächen und prächtige Wälder.  

Sie laden zu erholsamen Fahrradtouren und Wanderungen ein. Als eine der beliebtesten Radwege Deutschlands gilt der Kocher-Jagst-Radweg, der 330 Kilometer landschaftliche reizvolle Abwechslung im Hohenlohischen garantiert. Ein gutes Netz von Verleih- und Wechselakkustationen für Pedelecs steht für Genussradeln. Der „Grüne Süden“ Hohenlohe bietet zudem umweltfreundliche Hotels und Gaststätten, Bioenergiedörfer und CO2-schonende Mobilität.

Schlösser und Burgen

Schlösser und Burgen ziehen in ihren Bann. So ist etwa Waldenburg „der Balkon Hohenlohes“ und kleines Städtchen als Luftkurort mit einem unvergleichlich schönen Schloss einen Besuch wert. Aber auch Langenburg mit seinem Schloss und den berühmten, leckeren „Wibele“ (tropfenförmiges Biskuitgebäck) ist sehr zu empfehlen.

Weine und regionale Spezialitäten

Der Genuss kommt in Hohenlohe nicht zu kurz. Regionale Küche und hochwertige Produkte haben dafür gesorgt, dass Hohenlohe als Genießerregion bekannt wurde: Hohenloher Weine, das Schwäbisch-Hällische Landschwein und das Boeuf de Hohenlohe sind bekannt und verbürgen exzellente Qualität.

Feste und Märkte

Zahlreiche Feste sind im Hohenloher Veranstaltungskalender zu finden. Maihocketsen, Weinfeste, Krämermärkte und so genannte Kärwen (die hohenlohische Kirchweih) oder auch viele Vereinsfeste in den einzelnen Gemeinden werden traditionell veranstaltet und besucht. 

In Öhringen selbst lockt das Hohenloher Weindorf Anfang Juli unzählige, fröhliche Besucher auf den Marktplatz und vor die Schlosskulisse. Besonders bekannt ist auch die Muswiese, der älteste hohenlohische Jahrmarkt Anfang Oktober in Rot am See. Ein Freiluftkaufhaus, eine Landwirtschaftsmesse und traditionelle Dinge wie die Jungviehprämierung sorgen für echtes „Hohenlohe-Feeling“. 

Stelen in Hohenlohe

Links zum Thema

Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
www.hohenlohe.de

Natur- und Landschaftsführer 
Hohenlohe e. V.
www.natur-landschaftsfuehrer-hohenlohe.de

Weinerlebnisführer
www.weinerlebnistour.de

Limes in Hohenlohe
www.limes-in-hohenlohe.de

Hohenlohe aktiv entdecken
alpregio.outdooractive.com

Franken e.V.
www.hofra.org

Naturparkführer Schwäbisch-
Fränkischer Wald
www.die-naturparkfuehrer.de

Radroutenplaner Baden-Württemberg
www.radroutenplaner.de 

Pfade der Stille
www.pfade-der-stille.de  

Urlaub auf dem Bauernhof 
www.bauernhofurlaub-hohenlohe.de

Die Burgenstrasse
www.burgenstrasse.de

Infomaterial über Hohenlohe